Bericht vom Carneval 2017

Tolle Kostüme - gute Stimmung

Karneval in Carlsdorf

KARNEVALSVERANSTALTUNG 2017 Am 18. Februar 2017 waren wieder alle Carlsdorfer und alle Vereinsmitglieder zum Karneval geladen. Um 15:11 Uhr konnte der Vorsitzende im Namen des Vorstandes etwa 80 Besucher im DGH begrüßen, welches fest in den Händen der Kinderturngruppen war. Schon bald nach der Begrüßung übernahmen, wie in den letzten Jahren, Marie Brake und Max Hofmeyer die Moderation und kündigten unverzüglich nach ihrem Willkommensgruß, die erste Vorführung an. Die Gruppe Kindergarten/Vorschule präsentierten unter der Leitung von Nadine Hofmeyer und Karina Wolter die Eiskönigin Elsa.  Mit phantasievoll gestalteten Kostümen schafften sie es innerhalb kürzester Zeit, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Nach kurzer musikalischer Pause, erfolgte dann die Darbietung unserer kleinsten Vereinsmitglieder, der Gruppe Mutter/Kind, die einen Tanz der Tiere präsentierten. Mit Unterstützung der Mütter wurde der Saal des DGH kurzzeitig zu einem kleinen Zoo. Auch hier waren wunderschön gestaltete Kostüme zu sehen. Für die Vorbereitung und Durchführung lag die Verantwortung bei Julia Hofmeyer und Marie Koch. Es folgte wiederum eine Pause, während derer das Angebot am Kuchenbuffet reichlich in Anspruch genommen wurde. Zum Schluss konnten die Gäste noch eine schweißtreibende Nummer bewundern. Angela Deppe und Kira Sperling hatten mit der Gruppe der Grundschulkinder ein Boxtraining einstudiert. Mit dem  Lied „Eye off the Tiger“ im Hintergrund, absolvierten die Kinder ausdrucksstark eine Abfolge von Aufwärmübungen, welche im Boxsport und natürlich auch im „Rocky Balboa- Film“ zu sehen sind. Anschließend tanzten die Akteure gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Teilen der Gäste, bei teils lustiger Musik quer durch den Saal. Gegen 17:30/18:00 Uhr verließen dann die letzten Gäste die Nachmittagsveranstaltung. Um 20:11 Uhr war es dann soweit – der Seniorenkarneval oder auch die Muppet-Show Teil II – gut 100 Personen hatten den Weg zur Abendveranstaltung gefunden, begann.  Miss Piggy,  Kermet der Frosch war diesmal krankheitsbedingt verhindert, eröffnete die Veranstaltung.  Wie im vergangenen Jahr wurde der Auftritt der Moderatorin sowie die der Akteure mit teils bissigen Beiträgen von Waldorf und Statler (Christian Scheinost und Martin Hufnagel) kommentiert. Verwunderlich war das allemal, da die beiden Alten ja kaum noch über verwendbare Zähne verfügen. Am Nachmittag zum Schluss, am Abend traditionell am Anfang, traten die Grundschulkinder ein zweites Mal auf. Auch die Erwachsenen ließen sich von der anspruchsvollen Vorführung schnell mitreißen. Nach dieser ersten Vorführung war Steffen Wenzel, der kurzfristig für die verhinderten DJ’s Jürgen Auer und Jörg Hilmayer eingesprungen war, am Drücker bzw. am Mischpult. Gegen 21:15 Uhr erschien dann Besuch aus Mexico. Zu dem flotten Lied „Fiesta, Fiesta Mexicana“ präsentierten uns die Stepperinnen unter der Leitung von Gisa Volkwein ihre gewohnt flotte Nummer. Und dieser stimmungsvolle Auftritt zeigte auch bei den Gästen Wirkung. Langsam aber sicher stiegen die Temperaturen und damit auch die Stimmung im Saal und bei den Narren und Närrinnen. Es folgte eine kurze Tanzpause und unter dem Motto „sit down / stand up“ heizten dann die ZUMBA-Mädels die Stimmung weiter an. Eine äußerst flotte Präsentation, infolge derer nicht nur die Akteurinnen, sondern auch Teile des Publikums sich immer wieder von den Stühlen erhoben. Der Forderung nach einer Zugabe kam Beate Gumpmann mit ihren Damen dann auch nach. Bei der anschließenden musikalischen Unterbrechung zog auch kurzzeitig eine Polonäse über Tische und Stühle durch den Saal. Ein Highlight der letzten Karnevalsveranstaltungen konnte diesmal nicht präsentiert werden – die „Tratschtanten“. Aus persönlichen Gründen war ein Auftritt nicht möglich. Glücklicherweise hatten Waldorf und Statler die „Tratschtanten“ zufällig im Vorfeld unserer diesjährigen Veranstaltung getroffen und erhielten auf diesem Wege einige Informationen über verschieden Vorkommnisse im Ort. Ihrem Ruf alle Ehre machend, wurden diese Informationen dem wissbegierigen Narren und Närrinnen nicht vorenthalten. Gegen Mitternacht landete dann eine Pilotencrew im DGH und brachte den Saal noch einmal zum Kochen.  Stefanie und Jennifer Scheinost hatten mit Männern der Sparten Fußball und Tischtennis eine Choreographie auf den Weg gebracht, die neben dem tänzerischen Ablegen der Pilotenoveralls auch teils artistische Anteile beinhalteten. Fast erstaunlich, dass das um diese Zeit unfallfrei ablief. Die Crew kam dann auch nicht um eine Zugabe herum. Erstmalig war eine Kostümprämierung angekündigt. Das Muppet-Show-Esemble alias der Vorstand des TSV, hatte im Verlauf des Abends die nicht ganz einfache Aufgabe übernommen, aus der Vielfalt der Kostüme, drei auszuwählen, über deren endgültige Platzierung das Publikum zu entscheiden hatte. Auf Grundlage der jeweiligen Beifallsstürme kam es dann zu folgenden Platzierungen: 1. Christopher Hanses Drachenkostüm 2. Sarah Weintraut Küchenschabenkostüm 3. Thorgit Sperling SAMS-Kostüm Leider wurde versäumt ein gemeinsames Foto zu schießen. Zum Abschluss galt es noch DANKE zu sagen, Dank an alle Akteure des Nachmittages und des Abends, Dank an alle Verantwortlichen, die die Ideen eingebracht und mit den Gruppen umgesetzt haben, Dank auch an alle die Kuchen gebacken haben, an alle die Kassendienst hatten, an alle die den Imbissverkauf sichergestellt haben, Dank an unsere Theken- und Saalbedienungen, Danke an den DJ und letztlich Dank an diejenigen die die Technik (Michael Schüler ZAP und Robert Deichmann) zur Verfügung gestellt haben. Anschließend wurde dann noch viel und lange tanzend gefeiert!
© www.tsvcarlsdorf.de
Impressum Impressum
www.tsvcarlsdorf.de
STARTSEITE STARTSEITE
Vorstand Vorstand
Galerie Galerie
Downloads Downloads
Kontakt Kontakt
Fußball Fußball
Turnen und Leichtathletik Turnen und Leichtathletik
Tischtennis Tischtennis