Am 18.03.2016

Jahreshauptversammlung

des TSV Carlsdorf 1951 e.V.

(Rudi Wenzel u. Christian Scheinost) 30 von 410 Mitgliedern konnte der Vorstand zur JHV im Vereinsheim am Sportplatz begrüßen. Als Gast war der langjährige Carlsdorfer „Schulmeister“ Willi Arnold, der neben seinen vielen sportlichen Aktivitäten auch von 1955 – 1962 als 1. Vorsitzender, parallel als Jugendwart sowie in 1952 als Spartenleiter Fußball in unserem Verein tätig war, anwesend. Herr Arnold vollendete am 19.03. sein 89. Lebensjahr. Vor dem eigentlichen Jahresbericht erinnerte der 1. Vorsitzende an die JHV am 04.03.2011, welche noch einmal, anlässlich des damaligen 60-jährigen Bestehens in der Gaststätte Nebe hat stattfinden dürfen. Dort hatte am 03.03.1951 die Gründungsversammlung stattgefunden. Zwei Gründe veranlassten den Vorsitzenden diese JHV  noch einmal zu erwähnen. Zum einen ist „unsereTante Elli“ am 18.03.2011 genau auf den Tag vor fünf Jahren von uns gegangen und zum anderen wurde unser TSV am 03.03. fünfundsechzig Jahre alt. Die Versammlung gedachte unserer langjährigen Vereinswirtin, auch stellvertretend für alle verstorbenen Mitglieder. Im Jahresrückblick wurde dann über die regelmäßig stattfindenden verschiedenen, spartenübergreifenden Veranstaltungen berichtet. So waren die Karnevalsveranstaltung und das Sport- u. Sommerfest wiederum sehr zufriedenstellend verlaufen. Im Jahresrückblick fanden sich natürlich auch die Aktivitäten des Vereins wieder, welche im Rahmen des Hessentages erbracht wurden. So wurde in Carlsdorf der 3. Spieltag des HBRS-Hessenliga Fußball ID (Fußball für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung) sowie Teile des Behördenpokalturniers der Landkreise Hessens ausgerichtet. (Siehe hierzu auch Mitteilungsblatt Nr. 24 v. November 2015). Darüber hinaus unterstützten einige Mitglieder den DFB-Fußball-Schnuppertag und weitere nahmen am Festumzug teil. Insgesamt wiederum ein, aus Sicht des Vorstandes, zufriedenstellendes Geschäftsjahr. Neben der weiterhin steigenden Mitgliederentwicklung (2015 – 10 Austritte u. 18 Neuaufnahmen – Stand 31.12.2015: 410 Mitglieder), stellt sich die finanzielle Situation des Vereins als solide dar. Im Rahmen des Ausblickes kündigte der Vorsitzende eine bauliche Maßnahme im Bereich des Vereinsheimes an. Sofern die Planung umgesetzt werden kann, soll im laufenden Jahr eine Vordacherweiterung vorgenommen werden. Die Maßnahme, die mit etwa 20.000 € kalkuliert ist, wird n.a. dazu beitragen, dass eine erheblich größere Anzahl Zuschauer Fußballspiele witterungsgeschützt verfolgen kann. Aber auch zur Nutzung i.R. des Kinderturnens eröffnen sich, neben der Nutzung des DGH, weitere Möglichkeiten. Schließlich bietet die Überdachung den Vorteil, auch bei schlechten Witterungsbedingungen, mit vergleichsweise einfachen Mitteln Voraussetzungen zu schaffen, unsere Veranstaltungen weitestgehend trockenen Fußes durchzuführen. Abschließend bedankte er sich bei allen aktiven und passiven Mitgliedern für das ehrenamtliche Engagement, den städtischen Gremien, dem Landkreis für die Unterstützung der Vereinsarbeit, vor allem aber bei den als Trainern, Übungsleiter/innen und in der Vorstandsarbeit tätigen Mitgliedern. Die Spartenleiter/innen ließen das Jahr 2015 aus sportlicher Sicht Revue passieren. Fußballspartenleiter Dirk Deichmann berichtet über das Abschneiden beider Mannschaften im Serienbetrieb (Spieljahr 2014/2015 II. Mannschaft  C- Klasse, 6.Platz von 9 Mannschaften - aktuell 10. von 14 Mannschaften -  I. Mannschaft  A-Klasse, 6.Platz von 15 Mannschaften. Aktuell belegt die I. Mannschaft den 2. Tabellenplatz und hat bisher von 15 Spielen nur ein Spiel verloren. Leider konnte der Titel vom Hofgeismarer Hallenturnier nicht verteidigt werden. Auch beim Hugenottenpokalturnier wurde ein gutes Resultat erzielt, wo man im Finale gegen Immenhausen unterlag. Weitere Teilnahmen waren wieder beim Mitternachtsturnier in Espenau und den Hallenkreismeisterschaften. Erfreulich ist, dass es 11 Neuzugänge zu verbuchen gab, aber leider auch 2 Abgänge. Dirk bedankt sich bei den langjährigen Trainern Jens Deppe und Andreas Vögeli sowie dem „Praktikanten“ Phillip Könemann. Im Rahmen des Sommerfestes wurde der Praktikant zum Co-Trainer befördert und Andreas Vögeli als Trainer mit einem Abschiedsspiel von vielen ehemaligen Mitspielern und Schützlingen verabschiedet. Weiterhin bedankt er sich bei allen Helfern und Förderern der Fußballabteilung, bei den Spielern sowie den Spielerfrauen. Er betont den weiterhin guten Zusammenhalt in der Abteilung. Für die Sparte Tischtennis berichtete Martin Hufnagel, dass die letzte Saison mit zwei Senioren Mannschaften und einer Jugend Mannschaft bestritten worden ist. Erfreulich ist es das wir seit der Saison 2015/2016 eine dritte Senioren Mannschaft im Spielbetrieb melden konnten. Die Jugendmannschaft belegte den 5. Platz von 12 Mannschaften. Die zweite Mannschaft trat in der 2.Kreisklassen an und hat den 12. Platz von 13  Mannschaften belegt. Die erste Mannschaft belegte den 3.Platz von 13 Mannschaften. Die Vereinsmeisterschaft 2015 wurde im Januar 2016 erfolgreich durchgeführt. Sieger wurde Kai Hofmeyer vor Martin Hufnagel und Stefan Lange.  Bei der Jugend konnte sich Dirk Hofmeyer vor Ole Ludwig-Morell und Vicky Hofmeyer durchsetzen. Sportler des Jahres in der Sparte Tischtennis wurde Rainer Hofmeyer. Martins Dank galt neben allen Unterstützerinnen und Unterstützern insbesondere den Mannschaftsführern. Julia Hofmeyer, Spartenleiterin Turnen/Leichtathletik, bedankt sich zunächst bei allen Übungsleiter/innen und berichtet über die vielfältigen Angebote des TSV für alle Altersgruppen, vom Mutter-Kind-Turnen über ZUMBA bis hin zu MUMM- 50. Der Zuspruch bei allen Gruppen ist weiterhin sehr erfreulich. Bei der Kinderturngruppe gab es personelle Veränderungen. Nach langjähriger Leitung innerhalb der verschiedenen Altersklassen schieden Ina Brake und Caro Hofmeyer als Betreuerinnen aus. Die personellen Zuständigkeiten gestalten sich aktuell wie folgt - Gruppe Mutter/Kind: Julia Hofmeyer u. Marie Koch, Gruppe Kindergarten/Vorschule/1. Klasse: Nadine Hofmeyer und Karina Wolter, Gruppe 2.-4. Klasse: Angela Deppe und Kira Sperling. Jugendwartin Gisa Volkwein berichtet, dass auch in 2015 wieder eine Vielzahl von Sportabzeichen erworben wurden. Die Sportabzeichen wurden von 21 Kindern (9 Gold, 8 Silber und 4 Bronze) und 2 Erwachsenen erfolgreich abgelegt.  Auch in 2016 sollen wieder Übungsabende zur Abnahme von Leistungen zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens angeboten werden. Abschließend bedankte sie sich ebenfalls bei allen Helferinnen und Helfern und natürlich besonders bei den Übungsleiter/innen. Martin Hufnagel berichtet vom Spielbetrieb im dritten Jahr der DART-Abteilung des TSV. Erfreulich ist, dass auch eine zweite Mannschaft gemeldet werden konnte und in der Kurt-Schuhmacher Liga spielt. Die Heimspiele sind immer gut besucht und es herrscht eine tolle Stimmung. Weiterhin berichtet Martin von dem dritten Dart-Turnier in Carlsdorf, bei dem 64 Werfer an den Start gingen. Bei den Vereinsmeisterschaften konnte sich Jörn-Hendrik Tölle vor Tobias Hellwig und Marcel Höhmann den Titel sichern.  Die finanzielle Situation des Vereins erläuterte die Kassenwartin Heidi Meyer. Die Versammlung wurde 22:13 Uhr beendet.
© www.tsvcarlsdorf.de
Impressum Impressum
www.tsvcarlsdorf.de
STARTSEITE STARTSEITE
Vorstand Vorstand
Galerie Galerie
Downloads Downloads
Kontakt Kontakt
Fußball Fußball
Turnen und Leichtathletik Turnen und Leichtathletik
Tischtennis Tischtennis