Sommerfest 2015

Wetter spielte mit

Sommerfest in Carlsdorf

Nachdem die letzten Sport- u. Sommerfeste eher von durchwachsenen Wetterverhältnissen geprägt waren, konnte das diesjährige Fest bei hervorragendem Wetter begangen werden. Der Anteil in der Bezeichnung „Sommerfest“ kann für 2015 als sehr zutreffend bezeichnet werden. Wie gewohnt startete das Fest mit den vorverlegten Fußballserienspielen ab Samstag 14:00 Uhr. Der Gegner an diesem Spieltag für beide Mannschaft war die SG Diemeltal 08. Die zweite Mannschaft gewann ihr Spiel mit 5:0  und auch unsere erste Mannschaft konnte sich mit 2:1 durchsetzen. Beste Voraussetzungen, um einen geselligen Abend gut „einzuläuten“. Die durch diese Ergebnisse vorhandene positive Grundstimmung zog sich durch den ganzen Abend. Darüber hinaus sorgte die von  Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen geprägte musikalische Gestaltung des Abends von DJ Timo Mönicke dafür, dass diese Stimmung  bis weit in die Nacht andauerte. Der Fackelumzug, immer ein Höhepunkt und tolles Erlebnis für unsere „Kleinen“, war diesmal auch ein Highlight für einige unserer Fußballer und Teile der Handballspieler der SHG, mit welcher uns bekannter weise ja bereits seit längerem ein freundschaftliches Verhältnis verbindet. So mancher hatte das mit den „Fackeln“ wohl etwas falsch verstanden. Annähernd 60 Personen nahmen am Sonntagmorgen am Gottesdienst teil. Unser Pfarrer, der wegen urlaubsbedingter Abwesenheit erstmalig nicht am Sport- u. Sommerfest teilnehmen konnte, wurde durch Herrn Pfarrer Karsten Leischow aus Veckerhagen vertreten. Der weitere Verlauf des Tages war neben verschiedenen Vorführungen der Sparte Turnen/Leichtathletik, geprägt von der Würdigung außergewöhnlicher Leistungen langjähriger Mitglieder. So stand zunächst die nachträgliche Ehrung eines Mitgliedes an, der immer und jederzeit unsere Vereinsaktivitäten vorbildhaft unterstützt. Der Vorstand bedankte sich bei Ehrhard Hofmeyer für über 50-jährige Mitgliedschaft und sein Engagement mit einer Urkunde und einem kleinen Gutschein. Als nächstes galt es, die wirklich als außergewöhnlichen und seinesgleichen suchenden Leistungen unseres „Schweizer’s“ Andreas (Andy) Vögeli zu würdigen. Angesichts seiner fast 20- jährigen Amtszeit als Spielertrainer und Trainer sowie der damit verbunden Erfolge, war es auch nachvollziehbar, dass diese Würdigung ebenfalls teilweise etwas außergewöhnlich war und sich ein wenig länger als üblich hinzog. Zum einen hatte Dirk Deichmann einen Großteil der Spieler, die während dieses langen Zeitraumes in Carlsdorf gespielt haben „zusammentrommeln“ können und zum anderen hatten sich Vorstand, Spartenleitung und die Mannschaften originelles einfallen lassen. Im Anschluss an das „Abschiedsspiel“, lies Dirk Deichmann in unmittelbarer Anwesenheit von seinem Vorgänger und Vater Robert Deichmann, dem Vorgängertrainer Karl-Heinz Neth und dem langjährigen Vorsitzenden Wilfried Pfannkuche die Amtszeit von Andreas Revue passieren. U.a. erwähnte er die Tatsache, dass bei Schalke 04, nach dem TSV Andreas „Lieblingsverein“, im gleichen Zeitraum 21 Trainer beschäftigt wurden. Daher war auch das erste Geschenk, welches Wilfried Pfannkuche überreichte, naheliegend – zwei Karten in der VIP-Lounge der Veltins-Arena in Gelsenkirchen mit anschließendem Zusammentreffen der Altstars von Schalke 04. Nicht der feine Staub in unserem Waldstadion, aber Dirks zutreffende Worte in Verbindung mit diesem ersten Geschenk, waren wohl die Ursache der leichten Feuchtigkeit, welche im Bereich der Augenpartie von Andreas nun zu sehen waren. Ein persönliches Trikot mit Dank und Hinweis auf die langjährige Trainerzeit, ein Geldgeschenk der Mannschaften und des Vereins sowohl noch einige Worte unseres Altspartenleiters Robert Deichmann, rundeten die „erste Würdigung“ dieser Leistung ab. Andreas Vögeli bedankte sich und verwies in seiner für ihn bekannten, direkten, authentischen Art noch einmal darauf hin, was unseren Verein ausmacht, ja so liebenswert macht und ihn selbst letztendlich immer wieder, trotz auch der ein oder anderen negativen Erfahrung,  über diesen langen Zeitraum motiviert hat. (siehe auch Berichterstattung HNA vom 02.09.2015) Im Verlaufe des Nachmittages wurde das Engagement von  Andreas noch mit der Überreichung der silbernen Verdienstnadel des Sportkreises Region Kassel und der höchsten Auszeichnung unseres TSV, der Vereinsnadel in Gold gewürdigt. Unser zwischenzeitlich eingetroffene Bürgermeister, Herr Markus Mannsbarth, würdigte die langjährige Arbeit von Andreas Vögeli im Rahmen seiner Begrüßung ebenfalls. Ein weiterer Höhepunkt, die Ehrungen betreffend, schloss sich an. Hierzu war eigens unsere Vizelandrätin, Frau Susanne Selbert, angereist. Gemeinsam mit Herrn Bürgermeister Mannsbarth sprach sie eine Ehrung des Landes Hessen aus. Sehr interessant, amüsant und kurzweilig umschrieb sie die Leistungen des zu Ehrenden, so dass sich erst nach und nach andeutete welcher Carlsdorfer der Grund ihres Besuches war. An der Reaktion des Betroffenen, unseres langjährigen Vorstandsmitgliedes (30 Jahre), Ortsvorstehers, aktives Mitglied im Geschichtskreis und darüber hinaus in allen anderen Vereinen vertretenen Reiner Hofmeyer, war unschwer zu erkennen, dass alle Eingeweihten absolut dicht gehalten hatten. Eine wohl gelungene Überraschung und verdiente Auszeichnung mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen – herzlichen Glückwunsch! (siehe auch Beitrag Hofgeismar Aktuell v. 30.09.2015) Im weiteren Verlauf unseres Festes präsentierten die Gruppen Stepp Aerobic und ZUMBA unter der Leitung von Gisa Volkwein bzw. Beate Gumpmann ihre gewohnt tollen Vorführungen. Neben den wiederum sehr schönen Outfit begeisterten unsere Stepperrinnen mit ihrem flotten Beitrag und dem Lied „Shut up and dance“ das Publikum. Unsere ZUMBA-Gruppe stand dem nichts nach und widmete als Cheerleaders ihren Beitrag auch unserem scheidenden Trainer. Parallel zu den Ehrungen und den Vorführungen fanden, organisiert durch Julia Hofmeyer, Geschicklichkeitsspiele für Jung und Alt statt. Jeweils zwei Personen mussten ihre Geschicklichkeit in einem Parcours, beim Turmbau mit gefüllten Wasserbechern, beim Tischtennisballschießen, beim Dreibeinlauf, beim Stiefellauf und beim Schwammwurf unter Beweis stellen. Die Ergebnisse wurden in eine Laufkarte eingetragen und am Ende gab es für alle Beteiligten eine Kleinigkeit. Die Vorbereitungen für den Luftballonwettbewerb leiten, langsam aber sicher, immer das Ende der Sport- u. Sommerfeste ein. Auch in diesem Jahr war das nicht anders. Zunächst erfolgte die Siegerehrung zum Wettbewerb aus 2014 und anschließend wurden wieder zahlreiche Karten ausgefüllt und Luftballons befüllt. Für Essen und Trinken war wiederum an allen Tagen reichlich gesorgt – dafür im Namen des Vorstandes ein herzliches „Danke schön“ an alle Helfer, Unterstützer und natürlich auch an die Akteure! Die musikalische Umrahmung und Begleitung am Sonntag, lag wiederholt in den „guten“ Händen von Jenny Pape, die ein ausgewogenes Repertoire darbot.
© www.tsvcarlsdorf.de
Impressum Impressum
www.tsvcarlsdorf.de
STARTSEITE STARTSEITE
Vorstand Vorstand
Galerie Galerie
Downloads Downloads
Kontakt Kontakt
Fußball Fußball
Turnen und Leichtathletik Turnen und Leichtathletik
Tischtennis Tischtennis